Aktuelles

Informationen zur Corona-Pandemie 

sowie einige Links zu Hilfsprogrammen und Maßnahmen: 

Soforthilfe –  Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung und der Bundesregierung über ein einheitliches Online-Formular  https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/
Wenn Sie von den höheren Konditionen des Bundes- und Landesprogramms profitieren wollen, stellen Sie bitte einen neuen elektronischen Antrag.
Falls Sie schon einen Antrag gestellt haben (unabhängig davon, ob Sie schon einen Bescheid oder eine Auszahlung erhalten haben) kreuzen Sie dies bitte im elektronischen Antragsformular an.

Entschädigung auf Grund Infektionsschutzgesetz (Tätigkeitsverbot / Quarantäne) – Antrag zu richten an Regierung von Unterfranken  http://www.freistaat.bayern/dokumente/leistung/668069451898?plz=97320&behoerde=85329936732&gemeinde=713967702696

Kurzarbeihttps://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld
Sämtliche Arbeiten hinsichtlich der Kurzarbeit übernehmen wir gerne im Rahmen Ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnungen. Wenn dies für Ihr Unternehmen von Belang sein sollte, so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, dann können wir die Einzelheiten besprechen.

Viele weitere Informationen und Details zu Soforthilfen finden Sie z. B. auch auf den Seiten von IHK, HWK bzw. Ihren Arbeitgeberverbänden.

Aufnahme in das Prüferregister

der

Wir nehmen Prüfungen gem. § 11 Absatz 1 Satz 2 des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und hochwertige Verwertung von Verpackungen (Verpackungsgesetz – VerpackG) vor.

Besuch des Musicals Havana Night im Theater der Stadt Schweinfurt

 

Impressionen unseres Sommerfestes

Ende Juni 2019

Im IHK-Magazin “Wirtschaft in Mainfranken” erschien im Dezember 2018 folgender Artikel:

C.M. Scheerer feiert 25 Jahre

Aktuell zählt die IHK in Mainfranken rund 75.000 Mitgliedsunternehmen. Davon sind nur 9.000 Unternehmen 25 Jahre oder älter. „Sie gehören also schon zu den ,oberen 10.000´, zumindest was das Alter betrifft“, gratuliert Jürgen Bode, stellvertretender Geschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt, der Wirtschaftsprüfungs-und Steuerberatungskanzlei C.M. Scheerer GmbH aus Schweinfurt zum 25-jährigen Jubiläum.

Für Mandanten – Unternehmen wie auch Privatpersonen – nimmt die Kanzlei steuerberatende und wirtschaftsprüfende Tätigkeiten vor. Einer der Höhepunkte der letzten 25 Jahre war nach eigenen Angaben der Bezug der neuen Räumlichkeiten in Schweinfurt vor 4 Jahren. Mit einer neuen, modernen und ansprechenden Büroausstattung wollte die Firma eine Wohlfühlatmosphäre für Mandanten und Mitarbeiter schaffen.

Erst kürzlich erhielt C.M. Scheerer GmbH im Handelsblatt die Auszeichnung „Top -600-Steuerberater 2018 in ganz Deutschland“ sowie die Bescheinigung der erfolgreichen Teilnahme an der Qualitätskontrolle, dem sogenannten Peer Review, der Wirtschaftsprüferkammer in Berlin. Anlässlich des Jubiläums sprach Claudia M. Scheerer, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin und geschäftsführende Gesellschafterin, ihren Dank gegenüber ihren „Mädels“ aus:
„Was wäre die Kanzlei ohne die qualifizierten Mitarbeiterinnen?“

Als erfahrene Steuerberaterin ist Frau Isabella Jansen seit Februar 2018 bei uns in der Kanzlei als Teilzeitkraft für Sonderprobleme zuständig.

Darüber hinaus erstellt sie Jahresabschlüsse und Steuererklärungen.
Auch als Prüfungsassistentin bei Abschlussprüfungen ist sie tätig.

Als freie Mitarbeiterin ist seit Mitte 2017 die Steuerberaterin
Frau Sabrina Müller bei uns tätig.

Sie unterstützt uns insbesondere in Engpass-Situationen.

Im Januar 2018 besuchten wir das Musical “Bodyguard” in Stuttgart.

Es war ein tolles Erlebnis und wir hatten viel Spaß dabei.

Sind Sie Rückert oder was?

Wir schon …

Anlässlich des 150. Todestages des Schweinfurter Weltpoeten, Dichter, Orientalisten und Zeitkritikers Friedrich Rückert (1788 – 1866) haben auch wir ein Büste des Künstlers Ottmar Hörl erworben.

Sie steht bei uns auf der Theke am Empfang. Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei.

Einweihung der neuen Kanzleiräumlichkeiten
in der Hadergasse 31b am 26. Juni 2014

Im Schweinfurter Tagblatt wurde am 05. Juli 2014 das obige Foto veröffentlicht, den Text geben wir hierzu auszugsweise wieder:

„Kunst trifft Kompetenz in neuer Kanzlei

Es geht die Treppe hinauf Richtung Stadtmauer: Bei der Eröffnung der neuen Kanzlei gaben sich zahlreiche Gäste aus Schweinfurts Politik, Wirtschaft und Kultur ein Stelldichein. Das ansprechende Design der neuen Räume wurde um eine kleine Kunstsammlung ergänzt. „In vielen Stiftungen und gesellschaftlichen Vereinigungen sind Sie eine gute Zuarbeiterin“, bedankte sich Oberbürgermeister Sebastian Remelé (rechts im Bild) bei Claudia M. Scheerer als geschäftsführende Gesellschafterin der GmbH. Die Kanzlei passe vorzüglich in das Areal der Neuen Hadergasse mit seinen Wohn- und Gewerbeflächen und ausreichend Parkmöglichkeiten. Zur Einweihungsfeier kamen auch Scheerers Sohn Holger aus England (links im Bild) und ihre Tochter Verena aus Heidelberg.“

Schweinfurt hat Schwein